All posts filed under ‘Berlin

032c BERLIN KIDZ Crew Shirt White

BERLIN KIDZ GEAR is a capsule of apparel designed by Berlin Kidz, an anonymous group of graffiti writers, train-surfers, and the stars of our current issue. The crew’s hieroglyphic style written on high rises across Berlin is a variation on Pichaçao, a tagging practice from Sao Paolo that has been described as an “urban plague.” Unlike […]

Der Trost des Nationalismus 

Die hochqualifizierten Arbeitnehmer der oberen Mitte stellen das transnationale Oben dar. Sie verfügen über transnational einsetzbares kulturelles Kapital, transnational verwertbare Bildung und Qualifikation und sind in dem Maße eher lose mit dem nationalen Wirtschafts- und Gesellschaftsraum verbunden, wie ihre transnationale Verflechtung in den globalen Metropolen zunimmt. Über ihre soziale Lage wird immer weniger allein im […]

Zimmer befreit

Aus keiner europäischen Stadt war aber auch so viel Industrie verschwunden wie aus Berlin. Der Tourismus versprach zumindest ein paar Jobs in Dienstleistungsberufen. Die Stadt legte sich Besuchern zu Füßen und Imagekampagnen auf. 2006 zählte das Amt für Statistik fast 16 Millionen Gäste-Übernachtungen, ein Drittel der Reisenden kam aus dem Ausland. Im vergangenen Jahr waren […]

Seite 3 – Berliner Rapperinnen SXTN: Entfesselt, laut und unverschämt – Pop – FAZ

Später problematisches Brennpunkt-Gymnasium in Neukölln. In ihrer Klasse, erzählt Juju, seien zwei Deutsche gewesen und eben ziemlich viele Kinder, deren Eltern das Leben ihrer Kinder nicht verstanden. „Es hat sich alles darum gedreht, wer eine Schlampe ist. Überall waren Augen, die geguckt haben, was du machst.“ Nura nickt. „Das Erste, was man in der Schule […]

Warum Verkehrsbetriebe keine politischen Witze machen sollten 

Warum ich so darauf herumreite: Die BVG ist kein Einzelfall. In den vergangenen Jahren hat es sich in Deutschland eingebürgert, Menschen zu verhöhnen, weil sie eine andere Weltanschauung haben. Das passiert rechts wie links und ist der Hauptgrund dafür, dass wir keine sachlichen Debatten mehr führen können. Jeder ist ja nur noch damit beschäftigt, die […]

Liegenschaftspolitik Friedrichshain-Kreuzberg

Das heißt, ins Gemeinwohl zu investieren, lohnt sich für profitorientierte Investoren nicht? Es kommt darauf an, wie viel Gewinn sie erwarten. Angesichts der Niedrigzinsphase und der geringen Ertragsaussichten an den Finanzmärkten erleben wir zurzeit eine globale Kapitalflucht in Immobilien, vor allem in Großstädten. Die Spekulation auf den Boden, die überhitzte Dynamik von Aufwertung und Vermarktung, […]

Berlin verbaut seine Zukunft

Urbane Dichte ist nicht allein eine Frage der gebauten Dichte, sondern ein Problem von zeitlichen Distanzen. Wenn sich durch verbesserte Verkehrsbeziehungen die Entfernung zwischen Spandau und Lichtenberg oder Zehlendorf und Pankow zeitlich halbiert, dann erhöht sich die im Alltag erlebte Dichte. Source: Stadtplanung: Ex-Direktor der Bauhaus-Stiftung: Berlin verbaut seine Zukunft – Kultur – Tagesspiegel

der kern der holm debatte

Das ist der tatsächliche Kern der Holm-Debatte: eine gesellschaftspolitische Richtungsauseinandersetzung in der Stadt-, Bau- und Wohnungspolitik. Dabei macht man es sich linkerseits zu einfach, wenn man nur die Immobilienwirtschaft als Träger dieser Kampagne gegen Holm ausmacht. Die Immobilienwirtschaft hat von Beginn an keinen Zweifel an ihrer Haltung zur LINKEN und zu Holm an der Spitze […]

Share Deals auf dem Berliner Immobilienmarkt: Düstere Geschäfte

Ein Haus gewinnbringend zu verkaufen, ist ein gutes Geschäft. Es wird noch besser, wenn man schon im Einkauf Steuern sparen kann: Hier steht Taliesin exemplarisch für eine Tendenz, die für immer mehr Unbehagen bei Steuerbehörden und Privatkäufern sorgt. Während in vielen Städten die Grunderwerbssteuer für Käufer einzelner Wohnungen – darunter auch die Kunden, die sich […]

Pop und Off

In einer Szene, in der jeder Noise-Event mit dem Branding einer „Agentur“ präsentiert wird, Protestveranstaltungen möglichst schnell mit Merchandising hausieren, Künstlergagen auf dem Rücken gratis arbeitender Helferinnen ausgetragen werden, gedeiht der feuchte Traum des Kapitals, in der jede Akteurin sich zur selbst ausbeutenden Ich-AG trimmt, und bewusst oder unbewusst die eigene Kreativität in den Dienst […]

Berlin bleibt bezahlbar? Dass ich nicht lache

„Etwas änderte sich, als wir für die Zukunft festere Rahmen zimmerten, Kinder zur Welt brachten. Da klagten die einen über steigende Mieten, doch die anderen wohnten plötzlich in Immobilien, die auch ihnen bislang unbezahlbar erschienen waren. “Alle um mich herum kaufen Wohnungen oder Häuser”, staunte einer meiner besten Freunde. “Für 400.000 Euro. Für 600.000. Wie […]

Entmietung, Entwurzelung und Vertreibung

Sie sprachen mit dem Makler über die Rendite, die ihnen meine Mietzahlungen bringen würden und bekamen den Zuschlag. Kein Dreivierteljahr später war ich entmietet. Die Begründung des Paars, dass sie ganz plötzlich das dringende Bedürfnis hätten, in Berlin eine Familie zu gründen und das ginge nur in meiner Wohnung, war gerichtsfester als mein nicht weniger […]

Berliner Verachtung

Manchmal beschreibt der Erzähler seinen Wohnort mit Stolz, manchmal nuschelt er entschuldigend in sich hinein, vor ein paar Jahren sei es hier noch nicht so trubelig gewesen. Und das Gegenüber? Der reagiert gleich, unabhängig von Bezirk, Kiez oder Straße: mit Verachtung. Denn egal, wo man in Berlin wohnt, man macht es falsch. Source: Verachtung, egal […]

antivilla postdam

Inside the Antivilla, a Home in Potsdam, Germany If your house looked like this, wouldn't you pretend to be in a video game too? A peek inside a Berlin-based architect's weekend home known as the Antivilla, a concrete bunker with sledgehammered windows and a sleek interior. Posted by T: The New York Times Style Magazine […]

Mit Grausen wende ich mich ab. Ich schleppe mich das endlose Treppenhaus hinunter, jeder Schritt ein inneres Fukushima. Ich stehe an der Straße gegenüber der Tankstelle und überlege ein Taxi zu rufen. Der Gedanke ans Bier trägt mich bis auf die andere Seite. So muss sich Jesus gefühlt haben, bloß ging der übers Wasser und […]