All posts filed under ‘Culture & Sociology

Der Trost des Nationalismus 

Die hochqualifizierten Arbeitnehmer der oberen Mitte stellen das transnationale Oben dar. Sie verfügen über transnational einsetzbares kulturelles Kapital, transnational verwertbare Bildung und Qualifikation und sind in dem Maße eher lose mit dem nationalen Wirtschafts- und Gesellschaftsraum verbunden, wie ihre transnationale Verflechtung in den globalen Metropolen zunimmt. Über ihre soziale Lage wird immer weniger allein im […]

Alice Weidel 

Weidel ist die Frau, die mit ihrer Vita dafür bürgen soll, dass in der AfD nicht das Ressentiment regiert: Wirtschaftswissenschaftlerin, Unternehmensberaterin, die jahrelang in China gelebt hat, Mandarin spricht und sogar – für ein paar Monate jedenfalls – im Herz der Globalisierungsfinsternis, beim Investmentbanker Goldman Sachs, gearbeitet hat, was und wie erfolgreich auch immer. Dazu […]

Cultural signifiers as status symbols

American upper-middle-class culture (where the opportunities are) is now laced with cultural signifiers that are completely illegible unless you happen to have grown up in this class. They play on the normal human fear of humiliation and exclusion. Their chief message is, “You are not welcome here.” In her thorough book “The Sum of Small […]

Zimmer befreit

Aus keiner europäischen Stadt war aber auch so viel Industrie verschwunden wie aus Berlin. Der Tourismus versprach zumindest ein paar Jobs in Dienstleistungsberufen. Die Stadt legte sich Besuchern zu Füßen und Imagekampagnen auf. 2006 zählte das Amt für Statistik fast 16 Millionen Gäste-Übernachtungen, ein Drittel der Reisenden kam aus dem Ausland. Im vergangenen Jahr waren […]

Seite 3 – Berliner Rapperinnen SXTN: Entfesselt, laut und unverschämt – Pop – FAZ

Später problematisches Brennpunkt-Gymnasium in Neukölln. In ihrer Klasse, erzählt Juju, seien zwei Deutsche gewesen und eben ziemlich viele Kinder, deren Eltern das Leben ihrer Kinder nicht verstanden. „Es hat sich alles darum gedreht, wer eine Schlampe ist. Überall waren Augen, die geguckt haben, was du machst.“ Nura nickt. „Das Erste, was man in der Schule […]

Max Scharnigg – München

In München kannst du nicht einfach essen gehen, die zwei Dutzend guten Restaurants sind alle immer reserviert, du musst Tage vorher anrufen. Und wenn du aus dem Kino oder Theater kommst, gibt’s nichts mehr, weil die Köche hier um 22 Uhr flächendeckend das Kochen einstellen. In der Bierstadt München kannst du nix trinken, einfach mal […]

Donald Trumps Angriff auf Deutschland

Zweitens, die ganz konkrete Politik. Schulden aufzunehmen, um damit anderen Euro-Ländern zu helfen und damit mittelfristig auch wieder den Exportüberschuss abzubauen, ist ein Tabu für die deutschen Konservativen. Es war der vermeintliche Rechtsbruch der Griechenlandrettung, der die Initialzündung für die Gründung der AfD gab. Auch viele Mitglieder der CDU haben nur sehr zähneknirschend diesen Hilfen […]

Airport Walks

Menschen im 19. Jahrhundert legten regelmäßig solche Strecken zu Fuß zurück, um in Städte hinein- und wieder hinaus- zulaufen. Damals war die Beziehung zur Stadt und ihren Vororten eine natürlichere als heute. Das schlaglichthafte Erleben – man verschwindet in einem U-Bahnschacht und taucht kilometerweit entfernt wieder auf – hat bestimmt die Geografie unseres Denkens verändert. […]

Ska Keller 

Anfang Februar hat Keller im EU-Parlament eine flammende Rede gehalten, gegen Trumps Einwanderungspolitik, aber vor allem für das Europa, das sie sich schon so lange wünscht. “Wer hätte gedacht, dass die Rechte, die wir für gegeben halten, sich so schnell verflüchtigen? Wer hätte gedacht, dass die liberale Demokratie so schnell stirbt – in einem Verwaltungsakt?”, […]

Warum Verkehrsbetriebe keine politischen Witze machen sollten 

Warum ich so darauf herumreite: Die BVG ist kein Einzelfall. In den vergangenen Jahren hat es sich in Deutschland eingebürgert, Menschen zu verhöhnen, weil sie eine andere Weltanschauung haben. Das passiert rechts wie links und ist der Hauptgrund dafür, dass wir keine sachlichen Debatten mehr führen können. Jeder ist ja nur noch damit beschäftigt, die […]

Die Leute suchen die Zeit, aber sie finden sie nicht

Es gehe dabei viel um eigene Ansprüche und um Kommunikation. In manchen Unternehmen treffe er auf die Haltung: Wer noch keinen Burnout hatte, der hat noch nicht richtig für seinen Job gebrannt. “Heute gilt: Wer keine Zeit hat, ist wichtig. Und wenn man sich unsere Gesellschaft so anschaut, stellt man fest: Zeit haben nur Rentner, […]

How Friendships Change Over Time 

We aren’t obligated to our friends the way we are to our romantic partners, our jobs, and our families. We’ll be sad to go, but go we will. This is one of the inherent tensions of friendships, which Rawlins calls “the freedom to be independent and the freedom to be dependent.” “Where are you situated?” […]