All posts filed under ‘Music

YE

Mr. West still has a streak of compassion and empathy, in the rare moments when he’s not thinking only of himself. Source: Kanye West Writes a Song of Himself on ‘Ye’ – The New York Times

In Memoriam: Lil Peep 

He belonged loosely to an offshoot, a moon, of what people call underground hip-hop, a sub-genre sometimes referred to as SoundCloud rap or sad rap. These are wobbly and amorphous but expanding categories. Some people hate this “alt-rap.” Sometimes I hate it, and most things. Mainly I love its rawness and realness, and by “realness” […]

a perfect circle

Heute erzwingen die Songs der Vergangenheit keine verkrampften Heulanfälle mehr, reißen keine tiefen Löcher in die Seele, ritzen keine Narben mehr in die Seele. Aber sie inspirieren immerhin zu film- und musikwissenschaftlichen Analysen dieser Zeit, oder irgendwie erinnern sie halt zumindest daran, dass man was verloren hat. Gruß aus der Hölle der jugendlichen Unsicherheiten… ich […]

From Ukraine with free love

ЛУНА (Luna ausgesprochen) ist angeblich das “Gesicht der ukrainischen Revolution“. Wie so oft lastet eben doch ein großer Druck auf die SprecherInnen der im Westen vergessenen Nachbarkulturen. Umso spannender also, wenn man ihnen genau (erst) dann aufmerksam schenkt, wenn sie sozusagen standardisiert werden: hört sich an wie etwas, was aus New York oder London oder […]