nah : 08.2016 : Olympisches Gold im Überleben (Culture & Sociology)

Es ist zynisch, für irgendetwas Geringeres als #openborders zu sein und gleichzeitig eine junge Frau für ihr Überwinden dieser menschengemachten Grenzen zu feiern. Guilaine Kinouani schreibt hierzu, dass Marginalisierte, die in einem diskriminierenden System Erfolg haben, als Inspiration für andere Marginalisierte dienen und gleichzeitig dazu instrumentalisiert werden, die diskriminierenden Strukturen des Systems zu verschleiern. Du kannst es eben doch schaffen, du musst nur doppelt so hart wie andere arbeiten. Der Appell geht ans Individuum statt an die Gesellschaft. Dies führt dazu, dass privilegierte Menschen inspiriert sind, wo sie eigentlich empört sein sollten, zum Beispiel wenn ein Mädchen stundenlang um sein Leben schwimmt. Die eigene Verantwortung? New phone who dis.

Source: Olympisches Gold im Überleben